Anasayfa / Genel / IBRAHIM KAYPAKKAYA IST EIN FEUERBALL FÜR DAS FEUER; WELCHES DAS VOLK ENTFACHEN WIRD!

IBRAHIM KAYPAKKAYA IST EIN FEUERBALL FÜR DAS FEUER; WELCHES DAS VOLK ENTFACHEN WIRD!

Ibrahim Kaypakkaya ist die klarste Begreifweise der geschichtlichen und gesellschaftlichen Wissenschaft des Marxismus, Leninismus und Maoismus in der Türkei und Türkei-Kurdistan. Er hat die rote Flagge des internationalen Proletariats mit dieser Begreifweise im Jahr 1972 in der Türkei gepflanzt. Diese von ihm gehisste Flagge ist weiterhin Wegweiser für die Völker der türkischen, kurdischen Nation und den verschiedensten Nationalitäten in der Türkei im Kampf um die Erlangung der Zukunft mit einer kommunistischen Perspektive.Mit dem geleisteten Widerstand gegenüber den Folterungen des Feindes, durch die Trennung wie mıt einen Schnitt mit dem Skalpell von allen theoretischen-politischen-ideologischen Illusionen, wurde er zum Symbol der Furchtlosigkeit.

Im Recht und legitim ist der/diejenige, der die Furchtlosigkeit zu Bewusstsein gebracht hat. Er hat sich die Furchtlosigkeit von Prometheus, welcher das Feuer stahl, angeeignet, die Keule vom revolutionärem Kawa, welcher es gegen seine Unterdrücker einsetzte, verwendet, sich mit den rebellischen Mut von Spartacus gerüstet, die Idee von der Gleichheit von Seyh Bedrettin geteilt, sich am kommunistischen Zug von Marx angehalten und hat das Elixier der Furchtlosigkeit von Mao und der proletarischen Kulturrevolution getrunken. Er hat es geschafft ein Anführer zu werden, der sowohl das revolutionäre Feuer in unsere Herzen legte, als auch uns lehrte wie unangebracht die Furcht ist.

Kaypakkaya hat sich mit dem Harnisch der Furchtlosigkeit gerüstet indem er den Kampf gegen alle festgelegten Tabus, gegen alle als richtig angesehenen Fehler, gegen alle falschen Meinungen, erklärte.

Er erkannte, dass wie der Versuch auf Zehenspitze zu laufen, dem Kemalismus Fortschrittlichkeit anmaßend der revolutionär-kommunistische Marsch nicht stattfinden konnte.

Er nahm den härtesten Kampf gegen den Klassenkonsens, der mit all seiner Kraft versuchte die Kommunisten mit allen fortschrittlichen politischen und klassenbezogenen Bewegungen nicht unterscheiden wollte auf und versuchte auf die grundlegendsten Probleme der Revolution Lösungen aus dem Blickwinkel der Klasseninteressen des Proletariats zu finden.

Er beendete die Gefangenschaft der revolutionären Theorie im Gefängnis des Revisionismus und befreite ihn auf unwiderruflicher Weise und gab ihm die Freiheit.

Er enthüllte mit bestimmten und präzisen Gesetzen mit dem Wissen, dass die Darstellung der Realität als nicht begreifbar und instabil nicht bedeutet, dass sie nicht existiert, die Existenz der kurdischen Nation und das ihnen die volle Gleichheit der Rechte zu etablieren sind und das sie das Recht haben ihren eigenen Staat zu gründen.

Er zeigte mit Sicherheit das Prinzip der Loyalität gegenüber der Tatsache, dass die nationale Unterdrückung nicht nur gegenüber der kurdischen Nation angewandt wird, sondern auch verschiedenen unterdrückten Nationalitäten gilt und dass die unterdrückten Nationen in der Geschichte des türkischen Staates viele Male dem Völkermord ausgesetzt waren.

Und ja, indem er wusste „Das die so genannte Vergangenheit, in dem Moment wo sie von der Zukunft gereinigt, zu einem Haufen von kleinen Details werden wird“, ein künftiges Programm des Kampfes für Freiheit und Interessen der Menschen der türkischen und kurdischen Nation und verschiedener Nationalitäten der Türkei erstellt.

Kaypakkaya hat es geschafft das Manifest des Anführer seins, des “Revolutionärer Kommunismus“, unberechnet und sorglose auf der Seite der Unschuldigen und Unterdrückten Stellung zu beziehen, das genaue und entschiedene Gegenmittel zum Sozialchauvinismus zu bilden, zu schreiben.

Er hat die Sehnsucht des Proletariats und der unterdrückten Volksmassen für die Revolution und den Kommunismus mit seiner theoretischen Haltung und seiner Praxis zum Höhepunkt erlangen lassen.

Kaypakkaya hat dass, was er beim Volke entfachen wollte, bei sich zu einem Feuerball umgewandelt. Dieser Feuerball wurde mit dem Kampf der durch die Kinder des Volkes, vom Schwarzen Meer bis Munzur, von Vartinik bis Alibogazi geführt und Hunderten Märtyrer forderte, zu einem Feuer im Geiste des Volkes entfacht.

Aus diesem Anlass laden wir alle revolutionären, fortschrittlichen und patriotischen Menschen ein, am 45. Jahrestag des Massakers am kommunistischen Anführer Ibrahim Kaypakkaya teilzunehmen.

Der kommunistische Anführer Ibrahim Kaypakkaya ist unsterblich!

Ibrahim Kaypakkaya erleuchtet unseren Weg weiterhin!

PARTİZAN